Ausverkauf und Preisanstieg

Wie wir Ihnen bereits in unserem letzten Beitrag prognostiziert haben, sind nahezu alle Lagerbestände in Europa verkauft worden und jetzt zucken alle mit den Schultern. Es war zu erwarten und es wird jedes Jahr Momente geben, wo der Markt sich in Hektik versetzen läßt. Teilweise steigen aktuelle Angebote 10-15% an – wir prüfen diese Angebote aktuell sehr genau und kommen in den meisten Fällen auch dahinter, dass hier nicht wirklich Ware verfügbar ist, sondern einer einen kennt, der einen kennt, der gehört hat …

Aktuell bestätigen uns alle Partner und Hersteller, dass die frühestmöglichen Liefertermine in den April laufen – aber auch nur für Ware die jetzt bestellt wird und somit hierher verschifft werden kann, viele Hersteller müssen selbst ihren Lieferverpflichtungen weltweit nachkommen und der März wird zusätzlich für Knappheit sorgen. Somit werden sich kurzfristig frei verfügbare Mengen eher Richtung Mai und Juni verschieben. Zusätzlich wird die hohe Nachfrage in Deutschland auch die Preise ansteigen lassen.

Sie benötigen aktuell Ware? Dann sprechen Sie mit uns und wir können Ihnen zuverlässige Lieferpläne und Mengen anbieten. Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel zur zu erwartenden Absenkung der Vergütung im April.